Verändertes Testverfahren ab 28.02.2022

Ab Montag, 28. Februar 2022, wird die Testpflicht für bereits immunisierte Personen (also geimpfte oder genesene Personen; dazu zählen Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und weitere an Schule Beschäftigte) aufgehoben. Zukünftig müssen also nur solche Personen zwingend getestet werden, die noch nicht immunisiert sind. Wer von der Testung ausgenommen werden will, muss seinen Immunstatus nachweisen können.

Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer und Beschäftigte können aber nach persönlicher Entscheidung weiterhin freiwillig an den Testungen teilnehmen. Im Übrigen wird an allen weiterführenden Schulen das eingeführte Testverfahren (wöchentlich drei Antigen-Selbsttests vor Unterrichtsbeginn) fortgeführt.

Die HDS spricht sich dafür aus, dass sich alle SuS, LuL und Beschäftigte weiterhin im bekannten Rhythmus testen (auch wenn sie geimpft oder genesen sind), da im Moment eine hohe Infektionsrate vorhanden ist.