Schulsozialarbeit

Schulsozialarbeit heißt „Brücken bauen“!

Brücken bauen zwischen:

Schülern und Schülern
Schülern und Eltern
Schülern und Lehrern
Eltern und Lehrern
Eltern und Eltern
Eltern und anderen Institutionen
Lehrern und anderen Institutionen

Schüler, Eltern und Lehrer wenden sich in und mit verschiedensten Problemsituationen an die Schulsozialarbeit. Sie ist das Bindeglied, besonders im Hinblick auf die Kooperation und Koordination mit den Einrichtungen der Jugendhilfe und der Polizei.

D.h.: Ist ein Kind in einer Maßnahme nach dem KJHG wird automatisch die Schulsozialarbeit mit einbezogen. Sollen Eltern und Kinder Hilfe bekommen, wird die Schulsozialarbeit zwischengeschaltet. (Entweder von Seiten der Eltern, Kinder und Lehrer oder von den Mitarbeitern des Allgemeinen Sozialdienstes)

Schulsozialarbeit arbeitet in ihrer täglichen Arbeit eng zusammen mit:

  • Polizei
  • Jugendamt
  • Familienhelfern
  • Erziehungsbeiständen
  • Jugendhilfeeinrichtungen
  • Pflegefamilien
  • Jugendzentren
  • Sportvereinen
  • Agentur für Arbeit
  • Jobcenter


Es baut sich ein Vertrauensverhältniszwischen den einzelnen Personen auf. Es entstehen Netzwerke, die für die Arbeit als Schulsozialarbeiterin und für die Verbesserung der Lebenssituation der Kinder unverzichtbar sind.


Weitere Aufgaben sind…

die Teilnahme an…

  • Lehrerkonferenzen
  • Teilkonferenzen
  • Jahrgangsstufenkonferenzen
  • Erprobungsstufenkonferenzen
  • Zeugniskonferenzen
  • Tagesausflügen
  • Arbeitskreisen („Schule leben“, Schulsozialarbeiter)
  • „Stubo“ Fortbildungen
  • Praktikumsvor- und Nachbereitung
  • Berufsorientierungsunterricht
  • AG Bereichen


sowie die Organisation und Durchführung von Projekten…

„Mensch ärgere dich nicht“ (Gewaltprävention) in Zusammenarbeit mit der Polizei

„Klasse Klasse“ (zur Stärkung und Verbesserung des Klassenklimas) in Zusammenarbeit mit der Polizei

„Fahrzeugbegleiterausbildung“ (Einsatz in den Bussen)

in Zusammenarbeit in Zusammenarbeit mit den Stadtwerken Lemgo, der BVO, dem Verein „up to you“ und der Polizei

„Teilnahme an einer Gerichtsverhandlung“ in Zusammenarbeit mit der Polizei Rechtskunde in Zusammenarbeit mit dem Amtsgericht Lemgo


…im Bereich der Berufsorientierung

Mädchen-Jungen-Projektwoche („männertypische/frauentypische“ Berufe) in Zusammenarbeit mit der Stadt Lemgo und der Koordinierungsstelle SchuB

„Höflichkeitstraining“ (Schlüsselqualifikationen, Benimmregeln bei Tisch) in Zusammenarbeit mit dem „Leeser Krug“

„Berufsparcours“ (praktische berufstypische Tätigkeiten erleben) in Zusammenarbeit mit der Bäckerinnung, Leeser Krug, BSS, St. Loyen, Agentur für Arbeit, Friseurstudio Anne, Stadtwerke Lemgo, Gebr. Brasseler, Stadt Lemgo, Schornsteinfegerinnung, Kramp & Kramp, PreZero,)„Berufsmessen“ („my job“, „Berufe live“)

„Berufsmessen“ („my job“, „Berufe live“)

Die Schulsozialarbeit kann nur in ganz enger Kooperation mit der Schulleitung und dem Kollegium gut angenommen werden.
Das Aufgabengebiet wird halbjährlich reflektiert und es werden den Bedürfnissen aller Beteiligten entsprechend immer neue Ideen und Projekte eingebracht.

Schulsozialarbeit ist vielfältig und bunt!


Ansprechpartnerin:

Uta Niehaus
Schulsozialarbeiterin

Tel.: 05261 / 948 114
E-Mail: uta.niehaus[at]hds-le.de